Meny
Logga in

Darrieussecq, Marie

Geboren:
3. Januar 1969
Foto: Ola Erikson / Forflex (2018)

Marie Darrieussecq wurde in Bayonne in den Pyrenäen geboren und wuchs in einer bürgerlichen Familie auf. Die Mutter war Lehrerin für französische Sprache und der Vater Techniker. In der Familie wurde nicht über Politik oder Geschichte gesprochen, die begrenzten Gesprächsmöglichkeiten trugen dazu bei, dass das Schreiben ein Mittel des Ausdrucks wurde; bereits mit sechs Jahren wusste Marie, dass sie Schriftstellerin werden würde. Sie las sehr viel und beschäftigte sich seit der Grundschule mit Literatur. Sie absolvierte eine Ausbildung als Lehrerin. Während des Studiums in Bordeaux studierte sie unter anderem die Werke von Roland Barthes. Nach dem Abschluss der Ecole Normale Supérieur lehrte sie französische Literaturgeschichte mit Stendhal und Marcel Proust als Spezialgebiet. 1996 war ein produktives Jahr für Marie Darrieussecq; sie studierte Psychoanalyse, schrieb ihren ersten Roman ”Schweinerei” (Truismes) und brachte ihre Dissertation zum Abschluss. Sie promovierte 1997. Darrieussecq ist freie Schriftstellerin. Sie betont, dass sie Feministin ist, sieht sich aber in erster Linie als Schriftstellerin und erst danach als Frau. Ihr Interesse an politischen Fragen wurde deutlich, als sie einer französischen Zeitung erklärte, warum sie bei der Wahl für Ségolène Royal stimmte: ”weil sie eine Frau ist”. Darrieussecq lebt zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern in Paris.

Det här är en förkortad version av artikeln om Marie Darrieussecq. Läs mer och få tillgång till alla funktioner genom att logga in eller starta abonnemang.

Visa hela artikeln

Denna funktion kräver ett abonnemang

Denna funktion kräver ett abonnemang

Denna funktion kräver ett abonnemang

Denna funktion kräver ett abonnemang