Meny
Inloggning /

Djebar, Assia

Land/Region:
Algerien, Frankreich
Geboren:
30. Juni 1936
Gestorben:
6. Februar 2015
Porträttbild av Assia Djebar Foto: Bengt Gustafsson / Forflex
Assia Djebar ist ein Pseudonym für Fatima-Zohra Imalayène. Sie war eine französischsprachige, algerische Schriftstellerin und wurde 1936 in Cherchell, einer kleinen Küstenstadt im Westen Algeriens, geboren. Der Vater war Lehrer an der Französischen Schule, deren Schülerin auch Djebar war. Im Unterschied zu anderen algerischen Mädchen wurde Djebar ermuntert eine Schulausbildung zu absolvieren. Während ihrer ersten Schuljahre war sie oft eines von wenigen Mädchen in ihrer Klasse und auch eines der wenigen muslimischen Schulkinder. 1954 ging Djebar nach Paris und begann 1955 als erste algerische Frau ein Studium an der berühmten Ecole Normale Supérieure. Auf verschiedene Weise engagierte sie sich im algerischen Unabhängigkeitskampf. Ihren ersten literarischen Text schrieb sie 1957 zur Unterstützung eines Studentenstreiks. Der Text wurde unter dem Pseudonym Assia Djebar publiziert, diesen Namen behielt sie auch als Schriftstellerin. 1958 heiratete sie Ahmed Ould-Roïs, er war in der algerischen Befreiungsbewegung aktiv. Das Paar hat zwei Kinder. Die Familie zog in die Schweiz und später nach Tunesien, wo Djebar als Journalistin arbeitete.

Det här är en förkortad version av artikeln om Assia Djebar. Läs mer och få tillgång till alla funktioner genom att använda ditt bibliotekskort, logga in eller starta abonnemang.

Visa hela artikeln

Denna funktion kräver ett abonnemang

Denna funktion kräver ett abonnemang

Denna funktion kräver ett abonnemang

Denna funktion kräver ett abonnemang